Egon Dümig Systemberatung

Startseite
Skill Profile (Gulp)
Dienstleistung
Mainframe Tools
Software Download
Schulungen
Referenzen
Kontakt

BATCH REPLICATOR & JOBMAN


Die Aufgaben, die bei einer Verlagerung oder Duplizierung kompletter Mainframe Batch-Abläufe zu bewältigen sind, werden meist erst nach der Übernahme erkannt. Soll heißen, eine solche Verlagerung endet meist in einem aufwendigen Reparaturlauf, der mit einem geordneten Batch-Ablauf nichts mehr gemein hat. Um eine geplante Replizierung in vorgegebenen Schritten ablaufen zu lassen, wurde der Batch Replicator entwickelt.

Button

Er kopiert alle IWS(TWS,OPC)-Objekte in das gleiche oder ein anderes IWS für einen neuen Klienten oder Anwender. Alle Batch-Objekte, wie Jobcontrol, Prozeduren, technische Member werden berücksichtigt. Schnittstellen, die im neuen Environment unter-schiedlich oder nicht verfügbar sind, können im bestehenden Ablauf identifiziert werden.

IWS- und JCL-Definitionen, wie Application-Namen, Jobnamen, Dataset-Namen oder sonstige und frei definierbare Objekte werden nach den entsprechenden Vorgaben maschinell verändert und in ladbarem Format zur Verfügung gestellt. Damit ist der Batch Replicator auch das ideale Übergabe- oder auch 'Handover'-Tool, daß sich auf einfache Weise in Ihre bestehenden Prozesse und Verfahren integrieren läßt.

Der Einsatz des Batch Replicators (LDS) bei der Übernahme eines Bank-Rechenzentrums im Juni 2015 hat im Wesentlichen dazu beigetragen, diesen Take-Over in kürzester Zeit und problemlos durchzuführen. Mit etwa 720 verschiedenen Änderungsanweisungen wurden ca. 172.000 Modifikationen im TWS, in der Jobcontrol, in JCL-Prozeduren und Vorlaufkarten etc. vorgenommen. Es wurden neue Anweisungen in die Jobkarten, STEPLIB-Verkettungen oder auch ganze Steps maschinell und kontrolliert in die JCL eingefügt. Bei der Produktionsaufnahme wurden keine Fehler festgestellt, die aufgrund der durchgeführten Änderungen aufgetreten sind.

Der JOBMAN ist ein besonderer Änderungs-Service, der es dem Benutzer ermöglicht, Änderungen in frei Wählbaren (JCL-) Dateien vorzunehmen. Sie können Ihren Jobs JCL-Fragmente oder auch ganze Steps hinzufügen und die Jobcontrol in ein einheitliches, geordnetes und damit übersichtliches Format bringen. Der JOBMAN läßt sich leicht in bestehende Übergabe-Prozesse integrieren!

Mehr zu diesen Tools in Form von Handbüchern und Präsentationen erfahren Sie im
Download Bereich der LDS - Legacy Data Systems


RACF COMPARE

Im Rahmen diverser LPAR-Konsolidierungen standen wir vor der Aufgabe, ganze Systeme in andere Sysplexe zu verlagern. Eins der Hauptprobleme bestand in der Konsolidierung der RACF-Datenbanken. Hier galt es herauszufinden, ob die generischen Definitionen der Profile zu Überlagerungen und damit unerwünschten Ergebnissen auf dem Target-System führen würden.
Um diese generische Definitionen in 5-6stelliger Größenordnung miteinander vergleichen zu können, habe ich ein Programm erstellt welches in der Lage ist, diese hochkomplexe Aufgabe zu bewältigen.  

Auszug aus RACF Program Documentation.pdf


IWS for z/OS Web Interface

IWS Focal Point dient zur gleichzeitigen Überwachung der TWS Controller auf mehreren Systemen. Die dargestellten Informationen werden von einer Started-Task generiert und als HTML-Dateien auf einem System abgelegt. Der Webserver auf diese System stellt dem Browser diese Daten nach dessen Anforderung zur Verfügung. Durch eine Java-Script Logik in den abgerufenen Seiten wird der automatische Refresh der Seiten realisiert.

Systemhandbuch FocalPoint.pdf